Menü
Unsere Einrichtungsprojekte / Wohnideen und Inspiration

Einen Einbauschrank selber bauen – unser IKEA Hack

IKEA Platsa Einbauschrank - ein DIY mit Schritt für Schritt Anleitung

Dieses Projekt unserer Kundin ist genau nach unserem Geschmack: eine individuelle, aber simple Lösung für viel Stauraum im Wohnzimmer.

Alles was man dafür braucht ist etwas handwerkliches Geschick und natürlich Lust und Zeit, um diesen IKEA Hack umzusetzen. Wir haben Dir hier zudem einen Schritt für Schritt Anleitung erstellt, wie Du Dir aus IKEA Platsa Modulen einen Einbauschrank nach Maß selber bauen kannst – komplett mit Sitznische!

Die Ausgangssituation - Vorher

Einbauschrank selbst bauen IKEA_vorher

Bildquelle: Kunde privat

Einbauschrank selbst bauen IKEA_vorher
Einbauschrank selbst bauen IKEA_vorher

Die Ausgangssituation unserer Kundin war die Folgende:

An einer Wand im Wohnzimmer soll ein Wohnzimmerschrank entstehen, der viel Stauraum bietet, um die Bügelstation, einige Bücher und sonstige Sachen zu verstauen. Außerdem soll er neben den Sesseln eine kleine Sitzmöglichkeit bieten. Nicht zuletzt soll die tolle Wandfarbe nicht verloren gehen, sondern als Eyecatcher weiter einen deutlichen Akzent setzen. Knapp zusammengefasst:

„Der Schrank soll auf die so schön gewordene Wohnung noch ein i-Tüpfelchen draufsetzen und dabei den Stauraum bieten, den wir brauchen“

Unser Konzept – ein Einbauschrank aus IKEA Platsa Elementen

Diese Wohnzimmerwand misst 2,15 m und um Platz für Stauraum, Sitzfläche, Deko/Accessoires und Bücher zu schaffen, planen wir für diese Wand im Wohnzimmer eine Einbaulösung, die man mit ein wenig handwerkli­chem Geschick ganz einfach selbst nachbauen kann.

Warum einen Einbauschrank selber bauen?

Eine Einbaulösung macht dann Sinn, wenn man möchte, dass der Schrank quasi unsichtbar wird, weil er sich perfekt an eine Wand einfügt. Dann muss man die Nischen, die bei „Kaufschränken“ zwangsläufig aufgrund der vorgegebenen Maße entstehen, schließen. Profis nennen das „Einkoffern“, womit üblicherweise allerdings eine Konstruktion aus Trockenbau gemeint ist, die die Schränke perfekt umhüllt, sodass man diese eigentlich nur noch „reinschieben“ muss. Das macht aber nur Sinn, wenn ein Schrank nicht über die gesamte Wandbreite gehen soll (grade z.B. im Küchenbereich sehr beliebt). In unserem Fall, bzw. dem Fall unserer Kundin, war dies aber nicht nötig, denn wir mussten nur etwa 30cm zwischen Schrank und Wand, sowie 10cm bis zur Decke überbrücken, sodass eine Verblendung mit Holz (oder auch Gipskarton) einfacher ist.

Natürlich kann man sich so eine Lösung auch bei einem Schreiner entwerfen lassen, aber mit einer DIY Einbaulösung auf Basis von IKEA Schränken ist man natürlich meist günstiger dabei. Selbstverständlich sollte man zudem an einem solchen Projekt Spaß haben. Hast Du das nicht, raten wir Dir – um Deine Nerven zu schonen – definitiv zu einem Schreiner 🙂

Ein Einbauschrank aus IKEA Platsa - die Materialien

Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und ist daher als Werbung gekennzeichnet.
Diese Werbung ist unbezahlt und unbeauftragt, enthält aber Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Verfügbarkeiten sind Stand 29.03.2022 und daher ohne Gewähr. Bitte beachtet auch eventuelle Lieferzeiten.

Für unsere Lösung benötigen wir:

  • Natürlich IKEA Platsa Module* (im IKEA Platsa Konfigurator lassen sich die gewünschten Maße perfekt vorkonfigurieren)
  • Akustikpaneele aus Eiche-Lamellen (wir haben Woodup Akustikpaneele zu Grunde gelegt), sowie
  • Holz­platten* auf Maß aus dem Baumarkt, die für Sitznische und Regalböden genutzt werden. Hier ein Beispiel aus Eiche von Obi, welches Du Dir in Deinem Maß zuschneiden lassen kannst.
  • Farbe*, wie dieser Buntlack von Alpina, denn der fertige Einbauschrank wird in der gleichen Farbe der Wand gestrichen, sodass er sich harmonisch in den Raum einfügt

Da der konfigurierte IKEA Platsa Schrank mit 1,80m kürzer ist als die Wand mit 2,15m setzen wir Regalbretter ein, um noch etwas luftigen Stauraum zu schaffen: perfekt für Deko, Accessoires oder schöne Bücher. Wir wählen hier die Höhe der Regalböden so, dass sie genau mit den Platsa Modulen abschließend, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. Um den Übergang zwischen Schrank und Wand harmonisch zu gestalten, montieren wir zudem die Akustikpaneele noch ein Stück weiter an der angrenzenden Wand, was die kubische Optik des Schrankes verstärkt.

Der DIY Einbauschrank ist ein absoluter Eyecatcher geworden! Hast Du auch Lust auf diesen IKEA Hack? Dann kommt hier Deine Schritt für Schritt Anleitung mit allen Zeichnungen.

Einbauschrank selber bauen IKEA Hack
Einbauschrank selber bauen IKEA Hack

Ein Einbauschrank aus IKEA Platsa - die Anleitung

Einbauschrank selber bauen IKEA Hack_Skizze
  1. Zunächst konfigurierst Du im IKEA Platsa Konfigurator Deinen gewünschten Stauraum. Im Fall unserer Kundin haben wir die Konfiguration wie im Bild gesetzt. Hinter der linken Schranktür kann die vorhandene Bügelstation verstaut werden, während in den anderen Fächern alle Kleinigkeiten ihren Platz finden, die man nicht sichtbar haben möchte. 

Die Wand ist 2,15m breit und unsere IKEA Platsa Konfiguration hat eine Breite von 1,80.  Jetzt geht es also ans Eingemachte 🙂

  1. Nun kannst Du – wenn gewünscht – die Türen in Deiner gewünschten Farbe streichen und gut trocken lassen.
  2. Aufbauen! Stelle Deine IKEA Platsa Module an Ort und Stelle auf und achte darauf, dass sie genau in der Waage ausgerichtet sind.
  3. Als nächstes kannst Du alle zusätzlichen Holzbretter messen. Hierzu gehören: ein Holzbrett als Abschluss der rechten Seite der Sitznische. Die Auskleidung der Sitznische, sowie die einzelnen Regalböden. Mit diesen Maßen kannst Du nun in den Baumarkt gehen und Dein gewünschtes Holz zuschneiden lassen (wir empfehlen für einen einheitlichen Look das gleiche Holz, welches auch für die Akustikpaneele gewählt wird – im Fall unserer Kundin also Eiche).
  4. Auch den Abstand oberhalb der Schrankmodu­le bis zur Decke misst Du exakt aus, denn dort wird ebenfalls eine Holzplatte befestigt, um eine Verblendung zu schaffen, sodass zur Decke hin keine Lücke entsteht und es nach einem ‚echten‘ Einbauschrank aussieht.
  5. Nun sägst Du die Akustikpaneele zu­recht und befestigst diese an der Rück­wand der Nische. Die Paneele werden gemäß technischem Datenblatt an einer Unterkonstruktion (eine Lattung. die an der Wand befestigt wird) festgeschraubt. Eine Anleitung dazu findest Du hier. Im Fall unserer Kunden haben wir die Akustikpaneele zudem auch an die angrenzende Wand verlängert.
Einbauschrank selber bauen IKEA_Verschraubung Skizze

7. Alle zusätzlichen Holzböden verschraubst Du nun von innen an den IKEA Platsa Korpussen, damit die Verbindungen unsichtbar bleiben.

Achtung: für die obere Verblendung muss man das obere abschließende Holzbrett erst mit Winkeln festschrauben und DANACH das Holzbrett oben auf die Korpusse legen, wo es dann wieder von innen verschraubt wird.

8. Optional kann man die Sitznische sogar noch beleuchten, dann bitte an die entsprechende Kabeldurchführung denken!

9. Dekorieren! Mit ein paar Accessoires verpasst Du Deinem neuen Wohnzimmerschrank dann noch das gewisse Etwas!

Einbauschrank selber bauen IKEA Hack

In dieser Art kann man sich eigentlich überall in seiner Wohnung seinen Einbauschrank nach Maß selbst bauen. 

Besonders beliebt ist ein solcher Stauraum nicht nur im Wohnzimmer, sondern vor allem im Flur, wo er gerne als Garderobe genutzt wird.

So findest Du viele tolle Beispiele von weiteren Ikea Einbauschränken im Netz, wir haben Dir mal unsere beiden Favoriten zusammengesucht:

Und wo soll Dein IKEA Einbauschrank stehen? Wir sind gespannt und freuen uns auf Dein Ergebnis!

Wenn Du Fragen zu unserer Lösung hast, schreib uns gerne eine Email an hallo@kust-interior.de oder hinterlass uns einfach einen Kommentar!

Du möchtest gerne selber werkeln, benötigst aber noch etwas Inspiration und eine konkrete Idee für Deine Situation? Kein Problem – wir helfen Dir gerne! Kontaktiere uns doch ganz einfach noch heute! 

Hier findest Du außerdem alle Details zu unserer digitalen Einrichtungsberatung und mehr zu unserer Arbeit.

Wir freuen uns auf Dich und Dein Projekt!

Noch mehr Inspiration:

Findest Du in unserem Wohnblog

Hier kommst Du direkt zu weiteren Inspirationen und Einrichtungstipps. Hier entlang geht es zu allen Artikeln rund um nachhaltige Inneneinrichtung und hier gibt es mehr Einblicke in unsere Einrichtungskonzepte!

Alles was wir lieben!

Erfahre mehr aus unserem Interior Kosmos in unserem monatlichen Newsletter: Wohntipps, Shoppinglinks und vieles mehr! Natürlich auch mit exklusiven Geheimtipps für all unsere Abonennt:innen! Sei dabei!

Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, regelmäßige Tipps und Angebote zum Thema Interior Design und Einrichtungsberatung zu erhalten. Hier kommst Du zu unserer Datenschutzerklärung.

close

Alles was wir lieben!

Erfahre mehr aus unserem Interior Kosmos in unserem monatlichen Newsletter: Wohntipps, Shoppinglinks und vieles mehr! Natürlich auch mit exklusiven Geheimtipps für all unsere Abonennt:innen! Sei dabei!

Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, regelmäßige Tipps und Angebote zum Thema Interior Design und Einrichtungsberatung zu erhalten. Hier kommst Du zu unserer Datenschutzerklärung.

No Comments

    Leave a Reply