Menü
Wohnideen und Inspiration

Eine Outdoor-Küche für Deinen Garten – die schönsten Modelle im Preisvergleich

Die Gartensaison neigt sich jetzt zwar langsam dem Ende zu, aber dank der Kernsanierung von Stephanies Haus (schaut gerne bei Instagram vorbei, da könnt ihr regelmäßig die Fortschritte beobachten) beschäftigen wir uns aktuell schon ganz grob mit der Gartenplanung.

Ein großer Wunsch dabei: eine Outdoor-Küche!

An dem Trend der Außenküchen für lauschige Kochabende im Garten kommt man grade ja eh nicht vorbei und immer mehr Hersteller produzieren wetterfeste Gartenküchen, die kaum noch von der „normalen“ Innenküche zu unterscheiden sind: von Baumarkt über IKEA bis hin zu modularen Premium Outdoor-Küchen, wo einige Start-Ups grade den Küchenmarkt aufwirbeln und Dir Deine ganz individuelle Gartenküche planen – Deinen Wünschen sind hier keine Grenzen mehr gesetzt!

Als wir anfingen zu diesem Thema zu recherchieren, um zu überlegen, wie der Traum der Outdoor-Küche auch in unserem Garten wahr werden kann, wurde uns klar, dass das Thema „Gartenküche“ nicht ganz so einfach zu beantworten ist: 

  • was gehört in eine Outdoor-Küche
  • Was kostet eine Outdoor-Küche
  • Welche Voraussetzungen muss mein Garten für eine Außenküche haben?

Am Anfang standen also sehr viele Fragen und 1000 Möglichkeiten.

Falls Du vor ähnlichen Überlegungen stehst, wollen wir Dir die Recherche ein bisschen einfacher machen und haben daher unsere Erfahrungen hier gesammelt. So ist unser großer Outdoor-Küchen Guide entstanden, natürlich komplett mit Preisvergleich! Während wir also die letzten Sonnenstrahlen einfangen und uns auf gemütliche Herbsttage einstimmen, schau Dir doch unseren Outdoor-Küchen Guide an und lass dich von den schönsten Modellen inspirieren! Der nächste Frühling und die nächste Grillsaison kommen ja bestimmt!

Na dann: los geht’s! 

Wir beantworten die grundlegenden Fragen und zeigen Euch unsere Lieblingsauswahl an Outdoor-Küchen für jeden Budgetrahmen!

Von Candlelight Dinner bis Sommerparty: draußen sein, zu grillen und zu kochen und die warmen Tage mit Freunden und Familie genießen: was gibt es Schöneres!

Wenn man dann nicht für jedes Glas Wasser oder für das Vorbereiten von Grillbeilagen wieder ins Haus verschwinden muss, sondern als Gastgeber mitten im Trubel sein kann, ist es gleich doppelt so gesellig und der wohl beste Grund für eine Außenküche! Ein frisches Bier aus der eigenen Zapfanlage? Kein Problem! Gekühlter Wein? Die leichteste Übung für eine Außenküche!

Natürlich sieht eine Outdoorküche auch super stylisch aus und macht Deinen Garten zu einem ganz besonderen Blickfang!

Und falls Du lieber einen praktischen Grund für eine Küche im Garten brauchst: wer draußen kocht braucht sich nicht um störende Gerüche von angebratenem Fleisch oder Frittiertem zu ärgern!

Das wichtigste Element ist – na, klar: der Grill oder die Kochstelle! Ob Gasgrill oder Holzkohlegrill, Teppanyaki, offene Feuerstelle oder Induktionsfeld: mittlerweile muss man bei einer Gartenküche auf nichts mehr verzichten!

Zudem sollte es eine Spülmöglichkeit und etwas Arbeitsfläche mit entsprechendem Stauraum für Grillzange, Teller, Gläser und Co. geben.

Grill, Spüle und Arbeitsfläche: diese Basisausstattung gehört in jede Außenküche und ist auch Grundlage unserer Recherche. Denn schon mit diesen Modulen lässt es sich ganz wunderbar entspannt im Freien kochen. Für den Grill haben wir einen 4-flammigen Gasgrill zu Grunde gelegt.

Weiteren Ergänzungen sind eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt: so bieten eigentlich alle Premiumanbieter zusätzlich auch Kühlschränke an. Ebenso gibt es von der Zapfanlage, über Backöfen, Licht und Steckdosen im Prinzip nichts, was es nicht gibt.

Küchenzeile, L-förmig oder Kücheninsel? Auch hier sind Deinen Vorstellungen eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Somit wird klar, dass eine Outdoor-Küche so umfangreich und so groß sein kann, wie Dein ganzer Garten! Es hängt also ganz allein von Deinen Wünschen und Deinen Bedürfnissen (und natürlich Deinem Budget) ab, wie groß Deine Freiluft-Küche wird.

Für die drei Basismodule Grill, Spüle und Arbeitsfläche solltest Du aber ca. 2,50m bis 3,00m als Küchenzeile einplanen. Im Fall von rollbaren Modulen müssen diese natürlich aber nicht direkt nebeneinander stehen, sondern können flexibel platziert werden.

Was sind die Besonderheiten einer Outdoor-Küche?

Der große Unterschied zu einer Küche im Haus liegt ganz klar in den verwendeten Materialien. Damit man lange Freude an seiner Außenküche hat, besteht diese aus wetterfesten Materialien.

Für die Arbeitsplatte wird beispielsweise Naturstein, Beton, Keramik oder Dekton (eine besonders resistentes Material aus Glas, Keramik und Quarz) verwendet. Im günstigeren Preissegment kommt oft auch Edelstahl zur Anwendung oder witterungsbeständiges Holz, ähnlich wie bei anderen Gartenmöbeln.

Die Küchenfronten sind meist aus pulverbeschichtetem Aluminium oder Edelstahl und in den Premium Außenküchen in jeder Farbe Deiner Wahl erhältlich.

Die Outdoor-Küche steht natürlich besonders geschützt unter einer überdachten Terrasse, aber grade die Premium Außenküchen sind dafür gemacht bei jeder Witterung dem Wetter zu trotzen und müssen auch nicht abgedeckt werden. Aber natürlich gilt auch: je besser aber man seine Küche schützen kann, desto länger wird man daran auch seine Freude haben.

Sobald man ein Waschbecken in seiner Außenküche hat, benötigt man dafür natürlich einen Wasseranschluss. Dies geht bereits auch mit einem einfachen Adapter für den Gartenschlauch. 

Für Licht, Steckdosen oder ein Induktionskochfeld benötigt man natürlich Strom, hier reicht aber auch ein ganz normaler Stromanschluss. Starkstrom ist nicht nötig. Übrigens: mit einem kleinen Durchlauferhitzer ist dann sogar warmes Wasser möglich! Auch hier kann also schon mit einer Kabeltrommel oder ähnlichem arbeiten.

Natürlich könnte man sich an die gewünschte Stelle der Outdoor-Küche auch die entsprechenden Anschlüsse legen lassen (perfekt, wenn man wie wir grade eh seinen Garten umplant), aber auch ohne diese Voraussetzung lässt sich eine Outdoor-Küche, egal in welcher Variante, relativ einfach in seinen Garten integrieren.

Die Außenküche muss dabei auch gar nicht unbedingt fest installiert werden, denn es gibt – grade auch im mittleren Preissegment – sehr gute Lösungen mit Rollen. Der Vorteil: je nach Bedürfnissen kann die Küche verschoben werden oder nur einzelne Elemente an einen neuen Platz gesetzt werden. So kann man die Küche bei vorhandenem Stauraum in Keller oder Garage sogar im Winter ohne Probleme unterstellen oder bei einem Umzug mühelos mitnehmen.

Gibt es auch eine Mini-Outdoorküche?

Ein klares Jein! Wenn man, wie wir hier angenommen haben, sowohl einen Grill mit 4 Brennern, ein Spülmodul sowie eine Arbeitsfläche benötigt, wird man kaum eine Lösung finden, die all dies auf weniger als 2m Länge bietet.

Jedoch kann natürlich auch schon nur ein Element für Außenküchenflair sorgen, wenn das Spülmodul z.B. etwas mehr Ablagefläche plus zusätzlichen Stauraum bietet oder man einen Servierwagen neben seinen existierenden Grill steht, um draußen die Gerichte anzurichten. So kann auch schon auf einem Balkon das Kochen im Freien Wirklichkeit werden.

Bevor wir also den großen Preisvergleich unseres Outdoor-Küchen Guides starten, hier noch unsere Favoriten der Mini-Outdoorküchen:

Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und ist daher als Werbung gekennzeichnet.
Diese Werbung ist unbezahlt und unbeauftragt, enthält aber Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Verfügbarkeiten sind Stand September 2021 und daher ohne Gewähr. Bitte beachte auch eventuelle Lieferzeiten

Gartentisch oder Servierwagen

Mit einem Garten- bzw. Serviertisch mit zusätzlicher Ablagefläche, können z.B. Salate angerichtet werden und auf den unteren Ablageflächen warten Kräuter, Öle und Gewürze auf ihren Einsatz.

Aus recyceltem Teak und Edelstahl ist der Piazza Beistelltisch von Diamond Garden. Mit zwei Ablageböden kannst Du hier ganz flexibler arbeiten. Der UVP liegt hier bei rund 900€.

Der Morsø – Grill- und Gartentisch* (UVP ~700€) aus pulverbeschichtetem Stahl kann auch als Anrichte oder Buffet dienen. An den Haken finden Handtücher oder die Grillzange ihren Platz.

Eine komfortable Gartenspüle mit Ablagefläche

Kombinierst Du einen der oberen Servierwagen mit einer Gartenspüle ist Deine Outdoor-Küche schon fast komplett.

Outdoor-Küchen Guide Preisvergleich Gartenspüle

Die Brafab Coldstream Küche* ist aus pulverbeschichtetem Aluminium und ist komplett mit Arbeitsfläche, Spüle und Wasserhahn aus Edelstahl. Die Coldstream Küche kannst du genau dorthin rollen, wo Du sie gerne hättest. Schiebetüren und Haken bieten dabei zusätzlichen Schutz und Stauraum (UVP ~1000€)

Etwas schlichter, aber nicht weniger funktional ist diese schlichte Edelstahl Gartenspüle von Merxx* aus Eukalyptusholz mit zwei Ablageflächen und einem unschlagbaren Preis (UVP ~270€).

Ein Grill mit zusätzlichem Stauraum

indu-mobile-gas-grillkueche-gazzboy-fuer-den-garten-mattschwarz

Du brauchst vor allem einen neuen Grill? Dann ist der Gazzboy des belgischen Herstellers Indu+ mit integriertem Gasgrill vielleicht etwas für Dich. Der Grill besteht aus mattschwarzem (alternativ aber auch in weiß erhältlich) pulverbeschichtetem Aluminium und massivem Teakholz. Mit Schubladen und Ablagefläche bietet der Gazzboy schon fast alles was das Herz begehrt. Die Grillfläche ist übrigens sowohl mit einem Grillrost als auch einer Teppanyaki Platte bestückt, sodass ausgiebigen Kochabenden im Freien nichts entgegensteht (UVP ca. 3.900€).

Was kostet eine Outdoor-Küche?
Die Outdoor-Küchen in unserem großen Preisvergleich

Die Gretchenfrage! Um die Outdoor-Küchen überhaupt einigermaßen vergleichen zu können, gehen wir in unserer Recherche, wie bereits beschrieben, immer von der Grundausstattung: Grill (Gasgrill mit 3 oder 4 Brennern), sowie einer Spülmöglichkeit plus dazugehöriger Ablagefläche und Stauraum aus. Die Gesamtküchenlänge liegt dabei ca. bei 2,50-3,00m.

Wir haben darauf geachtet, dass unsere Auswahl der Außenküchen zu jedem möglichen Grill kombinierbar ist, oder es zumindest eine große Auswahl an verschiedenen Grills für die Kunden gibt. Denn einige Grillanbieter (z.B Napoleon oder The Bastard Keramikgrill) bieten ihre eigenen modularen Möbel an. Diese können dann aber natürlich nur zu einer harmonischen Außenküche gestaltet werden, wenn man auch den entsprechenden Grill hat. Dies wollten wir hier für unsere Auswahl vermeiden.

Wichtig war uns auch, dass ein Grill definitiv Bestandteil der Gartenküche ist. Manche Außenküchen kommen nämlich ohne passenden Grill daher. Super, wenn man schon einen schönen Grill sein Eigen nennt und diesen nicht missen möchte. Für einen Preisvergleich ist dies aber natürlich unabdingbar, daher haben wir, wenn nötig, entsprechende Grills in den Preisvergleich mit aufgenommen. Basis ist hierfür immer ein Gasgrill mit mindestens drei Brennern. Aber auch hier sind Deinen eigenen Wünschen natürlich keine Grenzen gesetzt.

Somit haben wir für den großen Preisvergleich der Outdoor-Küchen drei Kategorien gebildet:

€ BASIC (Außenküchen bis 5.000€), €€ MEDIUM (Außenküchen zwischen 5.000€ und 10.000€) und €€€ PREMIUM (Außenküchen ab 10.000€)

Diese Voraussetzungen musst Du also im Vergleich immer im Hinterkopf haben. Wenn Module ergänzt oder ersetzt werden, oder ein anderer Grill gewählt wird, ergeben sich selbstverständlich andere Preise. Preise sind gültig zum Zeitpunkt unserer Recherche im September 2021 und daher kann hier keine Preisgarantie gegeben werden. Gleiches gilt für Liefertermine und Verfügbarkeiten. Alle Preise sind immer ohne Versandkosten. Unsere Recherche erfolgt unbeauftragt und unbezahlt. Einige Links sind aber Affiliate-Links und mit einem * gekennzeichnet.

€ BASIC (Outdoor-Küchen bis 5.000€)

Außenküchen in diesem Preissegment sind meist rollbar und natürlich nicht völlig flexibel an alle Bedürfnisse anpassbar. So gibt es keine Materialauswahl für die Arbeitsplatte und keine bis wenig Farbalternativen. Diese Outdoorküchen werden zudem natürlich selbst montiert und angeschlossen.

Grillskär – die Outdoor-Küche von IKEA

Natürlich ist der Trend der Gartenküche auch längst bei IKEA angekommen und die Grillskär Reihe* ist definitiv einen Blick wert: die Grillskär Reihe ist modular aufgebaut und lässt sich somit ebenfalls ganz an Deine Bedürfnisse anpassen. Hier gibt es einen Gas- oder einen Kohlegrill zur Auswahl, einen Seitenbrenner, ein Spülmodul und verschiedene Ablageflächen und/oder Regale.

Spülbecken und Arbeitsfläche sind dabei aus Edelstahl, die Küchenfronten und Regalböden sind aus pulverbeschichtetem Stahl. Die Spüle wird einfach an den Gartenschlauch angeschlossen. Der Grillskär Gasgrill hat z.B. 4 Brenner, die sich unabhängig voneinander regeln lassen.

Unsere Vergleichsvariante mit Gasgrill, Spüle und Regal* liegt bei einer Länge von 2,44m bei einem unschlagbaren Preis von ca. 750€! (Achtung! Aktuell scheinen die Außenküchen nicht komplett verfügbar zu sein. Da sie aber weiterhin auf der IKEA Homepage abgebildet sind, gehen wir davon aus, dass diese spätestens im nächsten Frühjahr wieder im Sortiment sind).

Die Brafab Bellac Outdoorküche + Napoleon Freestyle 425

Outdoor-Küchen Preisvergleich Brafab Bellac Napoleon 425

Eine schöne Alternative zu der Grillskär Reihe von Ikea ist die Outdoorküche Bellac des schwedischen Herstellers Brafab.

Diese ist ebenfalls aus Aluminium hergestellt und in schwarz oder weiß erhältlich. Mit dem entsprechenden Arbeitsmodul* (UVP ~500€) und dem Waschbeckenmodul* (UVP ~660€) lässt sich eine kleine, aber feine Außenküche gestalten. Es gibt zusätzlich auch ein Eckmodul*. Leider gibt es kein passendes Grillmodul aus dieser Serie, daher haben wir für unseren Außenküchen-Preisvergleich einen Grill von Napoleon hinzugenommen.

Die beiden Module Waschbecken und Arbeitsfläche kommen zusammen auf eine Gesamtlänge von 1,8m und lassen sich bei einem aktuellen Salepreis bei Segmüller von etwa 700€ sehr günstig realisieren. Wir kombinieren dies mit dem Gasgrill Napoleon Freestyle 425 mit 4 Hauptbrennern von Santos zu einem Preis von 560€, sodass Du hier Deine komplette Outdoorküche mit etwa 3m Länge zu einem Preis von nur knapp 1.300€ bekommst.

Wesco Alumobil

Outdoorküchen Preisvergleich Wesco Alumobil

Ein Klassiker der Außenküchen ist schon fast die Wesco Alumobil Serie.

Hier gibt es insgesamt sieben verschiedene, rollbare Outdoorküchenmodule aus wetterfestem Aluminium. Also auch hier kannst Du Deine Küche Deinen Bedürfnissen anpassen. Es gibt allerdings keinerlei weitere Gestaltungsvariation.

In unserem Beispiel wählen wir das Modul mit einem Einbaugasgrill der belgischen Marke Indu+ mit einer Edelstahlgrillfläche und einem Grillrost. Dies kombinieren wir mit dem Spülmodul und dem geschlossenen Regalmodul für extra viel Stauraum. Mit einer Gesamtküchenlänge von etwa 2,3m kommst Du so auf einen Preis von 4.070€.

€€ MEDIUM (Outdoor-Küchen zwischen 5.000€ und 10.000€)

Außenküchen in diesem Preissegment sind aus etwas hochwertigeren Materialien, und können ebenfalls modular aufgebaut werden. Diese Outdoor Küchen sind direkt bestellbar und müssen dann selbst aufgebaut werden. Der Grill muss oft, wie bei unseren Favoriten hier, zusätzlich bestellt werden. Daher haben wir Dir hier unsere Lieblingskombinationen zusammengestellt.

Conmoto Ticino + SANTOS Free S-410 Einbaugrill mit Heckbrenner

Outdoor Küche Preisvergleich Ticino Conmoto Santos

Unser Favorit im Medium Segment ist die Conmoto Ticino Außenküche  aus witterungsfähigem HPL. Mit dem Küchenmodul mit einer Granitspüle*, die zudem noch weiteren Stauraum bietet, dem Heat Modul für einen Einbaugrill Deiner Wahl* und dem Space Modul* bekommt man auf 3,60m alles was das Herz begehrt für ca. 7.600€. Füge z.B. einen Einbaugrill von Santos hinzu, wie den Free S-410, sodass Du diese Komplettküche für ca. 8.600€ bekommst.

Caneline Outdoor Küche + Flammkraft Block B

Outdoor Küchen Preisvergleich Caneline Flammkraft B

Auch die Outdoor-Küche Drop des dänischen Herstellers Caneline* erfüllt alle Wünsche: schlichtes, stylisches, skandinavisches Design aus Aluminium, welches sich in jeden Garten integrieren lässt. Komplett mit Arbeitsfläche, Spüle und Stauraum. Der Preis liegt hier bei ca. 5.500€. Auf Wunsch auch mit Teakrückwand (ca. +700€), sodass man hier zusätzliche kleine Regale für Gewürze oder Küchenkräuter integrieren kann. Der einzige Nachteil bei der Drop Outdoor-Küche ist, dass es keine integrierte Möglichkeit für einen Einbaugrill gibt. Dieser muss also separat stehen. Unser Design Liebling hierzu ist daher der freistehende Flammkraft Block B Grill (UVP ca. 4.500€). 

Ohne die Teak-Rückwand und mit dem freistehenden Flammkraftgrill B kommt unsere gewählte Außenküche auf eine Länge von ca. 3,10m und einen Preis von ca. 10.000€.

€€€ PREMIUM (Outdoor-Küchen ab 10.000€)

In diesem Preissegment stehen einem alle Wünsche offen. Hier gibt es eigentlich nichts was es nicht gibt: Kücheninseln, Kühlschränke, Licht und Strom, Zapfanlagen und vieles mehr. Dazu verschiedenste Arbeitsplatten aus hochwertigsten Materialien wie Dekton oder Naturstein und Fronten in Deiner Wunschfarbe.

Daher ist hier auch ein Vorabgespräch und eine individuelle Beratung Pflicht. Bei den wenigsten Anbietern kann man die einzelnen Module direkt kaufen und man findet auch selten konkrete Preisangaben. Lieferung und Montage ist meist im Preis enthalten, sodass man sich selbst um nichts mehr kümmern muss.

Bei unserer Recherche haben wir festgestellt, dass sich hier einiges auf dem Markt tut und es einige neue Anbieter und Marken – auch aus dem Start-Up Umfeld – gibt, die sich voll und ganz dem Thema modulare Outdoor-Küche widmen.

Daher macht es diese Individualität sehr schwierig auf den ersten Blick zu erkennen, was einen eine solche Küche wirklich kostet, daher wollen wir Dich hier noch einen Schritt tiefer in unsere Recherche eintauchen lassen und stellen Dir in einem separaten Artikel unsere liebsten Premium Anbieter der Außenküchen im Detail vor.

Mit unseren Vorgaben (Grillmodul, Spülmodul und Ablagefläche, ca. 2,50-3,00m) sind wir auf jeden Fall am ganz unteren Rand des Möglichen, soviel können wir schonmal verraten 🙂 

Als kleinen Vorgeschmack schau Dir doch mal diese traumhaften Outdoor-Küchen unserer Favoriten an – wie soll man sich da nur entscheiden?!

Hier geht’s direkt zu Teil 2: Modulare Outdoor-Küchen, unsere Favoriten im Vergleich!

Belmento Outdoor-Küche
Belmento Outdoor-Küchen (Bildquelle: Belmento)
Outdoor Küchen Guide Preisvergleich openair kitchen
openair kitchen (Bildquelle: openair kitchen)
Cubic Outdoor Küche
CUBIC Outdoor-Küche (Bildquelle: CUBIC)
WWOO Outdoor Küche
WWOO Outdoor-Küche (Bildquelle: WWOO)

Welche Outdoor-Küche ist Dein Favorit?

Dann kann der nächste Sommer ja kommen!

Wir freuen uns auf, wenn Du diesen Guide mit Deinen Kommentaren lebendig machst und ergänzt. Auf tolle Kochabende im Freien!

Übrigens: Du willst Dich auch im Inneren Deiner Wohnung aller Wohnprobleme entledigen? Dann schau Dir doch mal unsere Pakete für Dein digitales Einrichtungskonzept mit voller Kostenkontrolle an oder kontaktiere uns direkt! Wir freuen uns auf Dich und Dein Projekt!

Zum Weiterlesen:

Stöbere gerne in den weiteren Inspirationen in unserem Wohnblog

Hier kommst Du direkt zu weiteren Inspirationen und Einrichtungstipps. Hier entlang geht es zu allen Artikeln rund um nachhaltige Inneneinrichtung und hier gibt es mehr Einblicke in unsere Einrichtungskonzepte!

No Comments

    Leave a Reply