Menü
Über uns / Cradle to Cradle / Nachhaltigkeit

Die Cradle to Cradle Philosophie – Eco Design und Green Living

Wie können wir aktiv die Zukunft unseres Planeten positiv beeinflussen?
Unsere Reise zu nachhaltigem und kreislauffähigem Interior Design!

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind nicht mehr wegzudiskutieren und aktueller denn je. Auch wir stellen uns solchen Fragen wie: „Welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern?“ und „wie können wir aktiv daran mitwirken, dass unser Planet für nachfolgende Generationen gesund bleibt?“.

Unsere Antwort ist Cradle to Cradle oder generell ein zirkuläres Wirtschaften, da wir davon überzeugt sind, dass nur so eine nachhaltige Zukunft denkbar und tragfähig ist.

Andere Schlagworte, die nachhaltiges Interior Design oder nachhaltige Möbel und Inneneinrichtung beschreiben, sind z.B. Green Living oder Eco Design. Ob Green Living, Eco Design oder Cradle to Cradle: allen Begriffen ist gemein, dass nachhaltiges Wohnen und Leben im Mittelpunkt der Betrachtung steht.

kust interior hat sich auf den Weg gemacht, um sich diesen Gedanken ebenfalls zu verschreiben und uns dahingehend selbst stetig zu verbessern. 

Unser Weg hat dabei grade erst angefangen, komm doch mit auf unsere Reise!

Was ist Cradle to Cradle (C2C)?

Cradle to Cradle oder in der Abkürzung auch C2C („Von der Wiege zur Wiege“) ist sowohl eine ganzheitliche Denkschule als auch ein Wirtschaftskonzept, die auf der zirkulären Wirtschaft aufbaut.

"Das Cradle to Cradle® Designprinzip hat die Natur zum Vorbild: Ziel ist es, nicht nur negative Einflüsse zu minimieren, sondern einen positiven Fußabdruck zu hinterlassen. So entstehen Produkte, Prozesse, Gebäude und Städte, die sicher für den Menschen, gesund für die Umwelt und erfolgreich für das Business sind."
epea.com

Cradle to Cradle wurde Ende der Neunziger Jahre von Prof. Dr. Michael Braungart und William McDonough in Zusammenarbeit mit EPEA Hamburg entwickelt.

Die C2C Denkschule wird von der Grundidee geleitet, dass der Mensch ein Nützling und Teil der Natur ist. Menschen tragen ihren Teil zur Natur bei, sie herrschen dabei weder über die Natur noch sind sie „Mutter Natur“ untergeordnet, sondern leben in einer gleichwertigen Partnerschaft mit der Natur. 

Somit soll und muss der Mensch einen positiven Fußabdruck hinterlassen und nicht nur seinen negativen minimieren. Beispiele sind z.B. Häuser die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen.

Produkte sollen mit gesunden und biodiversen Materialen kreislauffähig gestaltet werden.

Genau da setzt das C2C Designkonzept an und gibt einen Leitfaden für jegliche Produktherstellung. Dabei gibt es drei Prinzipien, die auf der Intelligenz natürlicher Systeme aufbauen:

  1. Nährstoff bleibt Nährstoff. Oder auch: es gibt keinen Abfall
  2. Die Nutzung von erneuerbaren Energien
  3. Kulturelle und biologische Diversität feiern und fördern

Alle Materialien, die wir verwenden, müssen fortwährend in Kreisläufen zirkulieren können. Ressourcen gehen nicht verloren, egal ob in einem biologischem Kreislauf (Produkte werden verbraucht oder verschlissen und können in die Natur zurückgeführt werden, wie z.B. Brot oder Seife aus natürlichen Materialien) oder in einem technologischen Kreislauf (Produkte zerfallen nicht, aber eine Waschmaschine kann nach ihrer Nutzungsdauer z.B. in ihre Einzelteile zerlegt und diese jeweils weiterverwendet). Dabei sollen jeweils gesunde Materialien verwendet werden.

Quelle: C2C NGOEPEA

c2c nachhaltiges interior design

Was heißt das für kust interior? Was machen wir konkret?

Wir bei kust interior stehen noch ganz am Anfang unserer Cradle to Cradle Reise und nehmen Dich dabei gerne dabei mit!

Das heißt, dass wir solche Produkte, die dem Cradle to Cradle Konzept entsprechen oder sogar nach diesem zertifiziert sind, verstärkt recherchieren und in unsere Interior Design Konzepte integrieren. Dabei zählt nicht nur das Stichwort Cradle to Cradle, denn viele Produkte (auch unter den oben genannten Stichworten Eco Design oder Green Living) werden auch heute schon unter hohen Nachhaltigsstandards entwickelt, produziert und vermarktet.

Gerne werden wir diese Produkte und ihre Macher auch in unserem Blog vorstellen, um mehr über ihre Geschichte und ihre Motivation zu erfahren und können Dir so einen Einblick hinter die Kulissen von nachhaltigem Interior Design geben. Denn soviel sei verraten: hier geht es schon ganz schön vielfältig zu!

Wir wollen zeigen: Nachhaltigkeit und zirkuläres Wirtschaften bedeutet nicht, dass es nur langweilige und unbezahlbare Produkte gibt. Nein! Nachhaltige Inneneinrichtung geht genauso gut stylisch, sexy und bezahlbar zugleich!

Was wir zusätzlich in den nächsten Jahren erreichen wollen:

  • Komplett kreislauffähige Einrichtungskonzepte im ganzen Haus!
  • Ständige Weiterbildung des kust interior Teams
  • Umstellung unserer eigenen Arbeit hin zu einem positiven ökologischen Fußabdruck
Wir freuen uns sehr darauf unseren Beitrag zu nachhaltigem kreislauffähigem Interior Design und Inneneinrichtung leisten zu können!

No Comments

    Leave a Reply